Probleme mit Scrum?

Warum scheitern Einführungen von agilen Ansätzen oder führen nicht zu den gewünschten Ergebnissen? Insbesondere bei Skalierungsversuchen scheint die Herausforderung besonders groß zu sein aber auch bei kleineren Implementierungen gibt es genug „Stolpersteine“, die es sehr schwierig machen, agile Versuche im Unternehmen einzuführen und nachhaltig zu etablieren.
Wir sehen immer wieder, dass diese „Stolpersteine“ ähnlich geartet sind:

  • Es wird zum Beispiel „Fassaden-Scrum“ eingeführt. Sprich Organisationen vermeiden es, etwas am Status Quo und an der Rolle der Manager und Spezialisten zu ändern. Als Folge davon, werden neue Begriffe so lange umdefiniert, bis sie wieder dem Status Quo entsprechen. Am Ende haben wir eine Fassade bestehend aus Scrum Begrifflichkeiten.
  • Dem Management ist die fundamentale Bedeutung des zwingend durchzuführenden Wandels nicht bewusst. Als Folge davon wird jede Veränderung als zu akademisch oder zu ideologisch abgelehnt und eine pragmatische Anpassung an die lokalen Gegebenheiten gefordert. „Das mit dem Scrum ist ja schön und gut – Aber bei uns läuft das schon immer so!“
  • Man setzt Praktiken die zum Beispiel im Scrum Framework ein ignoriert aber komplett die agilen Prinzipien und Werte. Eventuell geschieht dies auch aus Unwissenheit. Somit erfolgt häufig auch keine Reflexion über den Prozess und die Praktiken. Wenn das Ganze scheitert heißt es: „Scrum! dieses Agile Zeug funktioniert bei uns nicht“.
  • Mitarbeiter werden selten frühzeitig einbezogen und haben ggf. Angst vor Veränderung. Noch schlimmer – Die Mitarbeiter wissen meist am besten was gut für die Organisation wäre werden aber nicht (an)gehört. Wie soll hier ein Klima mit motivierten selbstorganisierenden Mitarbeitern entstehen.
  • Probleme die man auch ohne Scrum oder agilen Ansatz hätte werden weiterhin ignoriert und Scrum wird als „Allheilmittel“ gesehen. Leider ist dem eben nicht so. Das Einzige was agile Ansätze tun, sie machen die Probleme noch transparenter und damit verursachen diese manchmal noch mehr Schmerzen. Ein Grund warum dann häufig gesagt wird: „Es wurde alles noch viel schlimmer“. Wie gesagt wenn man ehrlich ist wurde es nicht schlimmer sondern nur Transparent.

Dabei muss das nicht so sein. Eine Einführung oder auch eine Skalierung von agilen Ansätzen wie Scrum funktioniert dann, wenn die agilen Werte, Prinzipien eingehalten bzw. bewusst gelebt werden.
Es ist die Aufgabe der Unternehmensführung eine Umgebung zur Verfügung zu stellen, die es ermöglicht mit Offenheit und Fairness zu agieren. Hierzu gehört es zu verstehen, dass nur wer sich auch auf das agile Gedankengut einlässt Letzt endlich mit Scrum & Co. Erfolgreich sein wird.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s